The jazz pianist Yelena Eckemoff, born in Russia and now living in North Carolina, presents a very broad Album – together with Tore Brunborg (saxophone), Arild Andersen (bass) and Jon Christensen (drums). Band develops an extraordinarily level of filigree and harmonious playing. While playing preconceived pieces, band emanates an aura of the openness. It offers quiet and subtle sound paintings, light-footed minimal soundĀ and unusual individualism of the players.

Original German:

Die in Russland geborene und jetzt in North Carolina lebende Jazz-Pianistin Yelena Eckemoff legt mit “Everblue” ein sehr weitgespanntes Album vor. Gemeinsam mit Tore Brunborg (saxophone), Arild Anderson (bass) und Jon Chr istensen (drums) entwickelt sich ein ungemein filigranes und zugleich harmonisches Ensemble-Spiel, das zwar mit vorgefassten Strukturen arbeitet, aber eine Aura der Stiloffenheit ausstrahlt. Auf dem Spielplan stehen ruhige und subtile Klangmalereien, aber auch leichtfusiger MinimalĀ­sound und verschrobene Eigenwilligkeit.

 

inMusic review image